Neuigkeiten DAF

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen alles Neue aus dem Hause DAF

 


25.04.2017  – Die neuen DAF XF und CF

DAF präsentiert die neueste Generation seiner Baureihen CF und XF. Die mittelschwere und schwere Baureihe von DAF setzen neue Maßstäbe in Bezug auf Transporteffizienz und Fahrkomfort.

Nachdem wir Ihnen bereits auf unserer Startseite neben dem Marketing – Video auch einen kurzen Überblick über die neue Modellreihe gegeben haben, möchten wir an dieser Stelle mehr ins Detail gehen. Es lohnt sich sehr, denn entgegen allen Erwartungen ist die neue Baureihe eins nicht: Ein Facelift der Alten. Vielmehr überzeugt die neue Generation des Euro-6 durch noch mehr Effizienz, Komfort und technische Intelligenz.

„Ausgehend vom exzellenten Ruf, den sich unsere aktuellen Euro-6-Produkte in Sachen Kraftstoffeffizienz, Zuverlässigkeit und Fahrerkomfort in Europa erworben haben, hat DAF eine neue Generation von CF- und XF-Lkw entwickelt, die ideale Lösungen für Kunde und Fahrer darstellen. Unterstützt von branchenführenden Services und einem hochprofessionellen Händlernetzwerk, begeistern die neuen, ab 2017 produzierten DAF-Baureihen CF und XF Eigentümer wie Fahrer gleichermaßen.“ , sagt Preston Feight, Präsident von DAF Trucks.

Bis zu 7% weniger Kraftstoffverbrauch
Die überragende Kraftstoffeffizienz der neuen Fahrzeuggeneration ist das Ergebnis eines vollständig integrierten, innovativen Antriebsstrangs, der eine optimale Interaktion zwischen Motor, Nachbehandlungssystem, Getriebe und Hinterachsen gewährleistet. Diese Maßnahmen reduzieren in Abstimmung mit der DAF Transport Efficiency Philosophie die Gesamtbetriebskosten auf ein Minimum.
Die Steuerung der Luftansaugung wurde durch einen effizienteren Turbolader, ein neues EGR-System und eine neu entwickelte Ventilsteuerung optimiert. Zur Verbesserung der thermischen Effizienz wurde ein neues Verbrennungssystem mit neuen Kolben, Einspritzdüsen und Einspritzstrategien entwickelt, während gleichzeitig ein höheres Verdichtungsverhältnis zur Verfügung steht.
Um die niedrigsten Kraftstoffverbrauchswerte zu erreichen, wurden voll variable Lenkungs-, Öl- und Kühlflüssigkeitspumpen entwickelt.
Eines der wichtigsten Ziele bei der Entwicklung neuer Antriebsstränge war die Reduzierung der Drehzahl, um eine nie dagewesene Kraftstoffeffizienz zu erreichen. Das maximale Drehmoment der PACCAR MX-11 und MX-13 Motoren wurde deutlich erhöht. Dazu später mehr.

Hocheffiziente Hinterachsen
Die Hinterachskonstruktionen wurden weiterentwickelt. Für das neue Hinterachsdifferenzial wurden Tellerrad und Ritzel von Grund auf neu geplant und konstruiert, um Langlebigkeit, Effizienz und Geräuschentwicklung zu optimieren.
Zusätzlich sorgen Öle mit niedriger Viskosität und niedrigere Ölstände in den Hinterachsen ebenso für eine erweiterte Kraftstoffeffizienz wie die reibungsarmen Räder und Lager.

Effizientes TraXon Getriebe
Die neuen Modelle sind serienmäßig mit TraXon 12-Gang-Automatikgetrieben ausgestattet. Optional ist auch ein 16-Gang-Getriebe erhältlich. Weniger Reibungsverlust, noch schnelleres Hochschalten und eine erweiterte Nutzung von EcoRoll tragen dazu bei, dass der Kraftstoffverbrauch geringer als je zuvor wird. Zusätzlich wird ein Höchstmaß an Fahrkomfort, dank reibungsloser Schaltvorgänge bei denen sich die Kupplung präzise betätigen lässt, erreicht. Die verbesserte Getriebespreizung sorgt für eine ausgezeichnete Manövrierbarkeit – selbst bei schnelleren Antriebssträngen.

Modernste Softwaresteuerung für den Antriebsstrang
Die elektrische und elektronische Architektur der neuen DAF CF- und XF-Baureihe wurde vollkommen neu entwickelt. Sie enthält ein neues Fahrzeug-Steuergerät für klare Antriebsstrangintegration einschließlich erweiterter EcoRoll- und Tempomatfunktionen wie z.B. Dynamic Cruise.
Dank dieser neuen Funktion passt sich der Tempomat automatisch an unterschiedliche Fahrbedingungen an. Durch die engere Verzahnung von vorausschauendem Tempomat (PCC – Predictive Cruise Control) und EcoRoll kann PCC die EcoRoll-Funktion nun zu einem früheren Zeitpunkt aktiveren. Dafür müssen beide Technologien errechnen, dass Fahrzeugmasse und -geschwindigkeit ausreichen, um das Fahrzeug über den höchsten Punkt der Steigung zu „schieben“ (Gang auf neutral), ohne dass die Geschwindigkeit zu stark abnimmt.

Bis zu 100 kg Gewichtseinsparung für bis zu 100 kg höhere Nutzlast
Für die neuen Modelle hat DAF ein komplett neues, kompakteres Abgasnachbehandlungssystem (EAS) entwickelt. Der so gewonnene Platz im Fahrgestell kann z. B. für einen größeren Kraftstofftank, Kompressoren, Werkzeugkisten oder Kranstützen genutzt werden.
Durch eine fortschrittliche Substrattechnologie konnte die Größe der EAS-Einheit um 40 Prozent reduziert werden. Dies geschieht ohne Beeinträchtigung des Staudrucks, der Reinigungsintervalle des Partikelfilters oder der DeNOx-Effizienz. Im Gegenteil: Die neue Abgasbox wird schneller erhitzt und der Motor gelangt schneller und dauerhafter in seinen kraftstoffeffizienten Modus.
Durch die kompakte Abmessung der EAS-Einheit müssen nun auch DeNOx-Katalysator und Dieselpartikelfilter bei speziellen Anwendungen nicht mehr getrennt werden, was die Gesamteffizienz deutlich steigert.
Außerdem konnte durch die neue, ultra-kompakte EAS-Einheit das Gewicht um knapp 50 kg reduziert werden. Dank zusätzlicher Maßnahmen, wie einer Reduzierung des Motor- und Fahrgestellgewichts, ist das Gesamtgewicht der neuen CF- und XF-Modelle um ca. 100 kg gesunken. Daraus resultieren 100 kg mehr Nutzlast.

Herausragende Bremsleistung dank PACCAR Motorbremse
Neben der Motorleistung wurde auch die Leistung der PACCAR Motorbremse verbessert. Die maximale Bremsleistung der Motorbremse des PACCAR MX-11 ist von 320 auf 340 kW angestiegen. Die Bremsleistung ist im Bereich 1.000 bis 1.500 U/min um 20 Prozent gestiegen. Die maximale Bremsleistung des MX-13 beträgt weiterhin 360 kW und im relevanten Drehzahlbereich von 1.200 bis 1.500 U/min ist die Bremsleistung sogar um bis zu 30 Prozent erhöht worden.

Motorleistungen XF und CF

Maximale Betriebszeit
Die Wartungsintervalle wurden bei den neuen DAF CF- und XF-Modellen von 150.000 auf 200.000 km ausgeweitet. Trotz der kompakten Abmessungen ist die Leistungsfähigkeit der EAS-Einheit unerreicht. Das Ergebnis sind Reinigungsintervalle des Partikelfilters von bis zu 500.000 km, woraus sich eine Maximierung der Betriebszeiten für den Kunden ergibt.
Das weiterentwickelte Aufbauherstellermodul (BAM) minimiert die Aufbauzeit, da über den neu gestaltete Fahrgestellüberhang problemlos Anbauten wie Ladebordwände und speziell vorbereitete Installationsplatten für Kastenaufbauten und Kräne angebracht werden können.

Flottenmanagementsystem DAF Connect
Das Flottenmanagementsystem DAF Connect liefert dem Anwender Echtzeitinformationen zur Performance seiner Flotte und seiner Fahrer.
Auf dem virtuellen Online-Dashboard, das sich nach den Anforderungen des Kunden konfigurieren lässt, werden Daten zu Fahrzeugstandort, Kraftstoffverbrauch, Fahrleistung, Flottenauslastung und Leerlaufzeiten angezeigt.
Bei Bedarf lassen sich über das anwenderfreundliche Dashboard umfassende Kraftstoffberichte mit aktuellen und kumulierten Verbrauchsdaten ermitteln. Auch Leistungsvergleiche zwischen verschiedenen Fahrzeugen und Fahrern lassen sich so leicht darstellen. In der Live-Flottenansicht erhält der Anwender alle notwendigen Informationen zum Standort der Fahrzeuge, um eine optimale Flottendisposition in Bezug auf Strecken, Routen und Fahrtzeiten einzelner Fahrer und Lkw zu ermöglichen. Der Disponent kann sich durch benutzerdefinierte Alarme in Bezug auf Abweichungen bei Geschwindigkeit, Route, Standort oder Kraftstoffverbrauch benachrichtigen lassen und auf dieser Basis unmittelbar die Flottenleistung optimieren.
DAF Connect optimiert die Fahrzeugverfügbarkeit, senkt Betriebskosten und steigert die Effizienz im Fuhrpark, zu der auch eine effiziente Planung aller anfallenden Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie bedarfsgerechte Hinweise seitens DAF im Rahmen der Nutzung von Connect gehören.

Attraktives Äußeres
Um die zahlreichen Produktinnovationen der neuen DAF CF- und XF-Modelle zu unterstreichen, hat DAF das Außendesign um subtile aber stilvolle Designelemente ergänzt, so begrüßt z.B. ein Markenemblem im Türschweller den Fahrer im aufgewerteten Innenraum des XF. Das neue DAF-Markenemblem mit chromumrandeten Buchstaben betont den Premiumanspruch des Lkw. Designakzente in Stoßfänger und Sonnenblende verleihen dem Exterieur ebenso einen exklusiven Touch wie die Dekorstreifen im Grill und das neue Grillgitter des XF.

Attraktives Inneres
Zu einem attraktiven Äußeren gehört auch ein attraktives Inneres. Daher ist DAF bestrebt, auch mit den neuen XF- und CF-Modellen weiterhin Standards in Sachen Fahrerkomfort zu setzen. Dazu zählen in erster Linie ein optimaler Einstieg, der extrem großzügige Innenraum und zahlreiche Neuerungen, die für mehr Komfort, Bedienerfreundlichkeit, Attraktivität und Sicherheit sorgen.
Sobald Sie einen Fuß in den neuen DAF CF oder XF setzen, erleben Sie ein Höchstmaß an Qualität und Fahrerkomfort. Neue, warme und geschmackvolle Farben für Armaturenbrett, Sitze, Vorhänge, Matratzen, Seiten- und Rückwände lassen das Interieur attraktiver und hochwertiger wirken. Für den XF ist die Farbvariante der Zierleisten „Piano Black“ auf Armaturentafel und Rückwand erhältlich. Sie verleiht dem Interieur einen besonderen Touch. Das XF Super Space Cab bleibt mit einem Gesamtvolumen von 12,6 Kubikmeter nach wie vor die geräumigste Kabine im Markt.

Neue Ausstattungsvariante „Exclusive“
Die luxuriöseste aller Ausstattungsvarianten ist die neue Exclusive Line, erhältlich für CF und XF. Die qualitativ hochwertige Exclusive Line hebt sich durch eine Armaturentafel, Türverkleidungen (XF) und Ledersitze im Farbton Cognac sowie elegant umrahmte Lüftungsschlitze ab. Bei dieser gehobenen Version des CF und XF ist ein Lederlenkrad serienmäßig.

Neue Temperatur- und Klimaregelung
Die neuen DAF CF- und XF-Modelle sind mit einem völlig neuen, automatischen HVAC-System (HVAC) ausgestattet. Dieses System trägt ebenfalls zur Kraftstoffreduktion bei, denn die neue intelligente Klimaanlage verbraucht bedeutend weniger Energie. Sie kühlt die Luft nur soweit ab, wie es für die gewünschte Temperatur notwendig ist. Durch einen intelligenten Einsatz des Verdampfers wird ebenfalls übermäßige Kühlung vermieden. Auch bei Fahrpausen oder Übernachtungen spart das neue, vollautomatische HVAC-System Kraftstoff: Das Fahrerhaus wird mit Restwärme vom Motor geheizt. Für größtmöglichen Komfort kann der Fahrer die neue Temperatur- und Klimaregelung nun auch über eine Konsole mit Temperaturanzeige an der Rückwand bedienen.

Erweiterte Fahrerinformationen und ergonomischere Bedienung
Die Instrumententafel wurde neu gestaltet. Die neue Schriftart sorgt für einen moderneren und eleganteren Look und bessere Lesbarkeit. Auch die Fahrerinformationsanzeige wurde erweitert. Sie enthält nun eine Fahrtenschreiberanzeige, die dem Fahrer seine verbleibenden Lenk- und Ruhezeit anzeigt.
Diese Neuerungen tragen zu gesteigertem Komfort und zur Effizienz bei, genau wie die neuen, frei konfigurierbaren Schalter (MUX – Multiplexer), die es dem Fahrer ermöglichen, das Schalter-Layout auf dem Armaturenbrett nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Durch die MUX-Schalter können auch die Bedienelemente für zusätzliche Funktionen optimal positioniert werden, z. B. Bedienelemente für den Aufbau oder Komponenten wie Aggregate und Kranstützen.
Während der Fahrer auch vom neuen Innenraum-Beleuchtungsschalter in der Mitte des Armaturenbretts profitiert, muss er nicht auf die praktische ausziehbare Tischplatte und das herausragende Raumangebot verzichten. Der neue Innenraum-Beleuchtungsschalter ist besonders bedienerfreundlich mit Funktionen wie einem Dimmer oder den Modi „Night Drive“ und „Relax“ ausgestattet. Auch die Bedienung der Funktionen zur Geschwindigkeitsregelung  – einschließlich Tempomat, Predictive Cruise Control und adaptiver Tempomat – wurden verbessert: Die Schalter sind nun besser erreichbar und sinnvoll gruppiert rechts neben dem Lenkrad angeordnet.

Wir hoffen, Ihnen einen spannenden und detaillierten Einblick in die neue Generation der XF- und CF- Modellreihe geben zu haben. Ab Sommer diesen Jahres werden unsere neuen Modelle 4×2 Sattelzugmaschinen und Fahrgestelle, 6×2 Sattelzugmaschinen (FTG und FTP) mit Vorlaufachse sowie 6×2 Sattelzugmaschinen (FAR) mit einfach bereifter Nachlaufachse produziert, weitere Versionen gehen im Herbst in die Produktion.
Zum Abschluss möchten wir uns voller Überzeugung den Worten von Preston Feight, Präsident von DAF Trucks, anschließen:
„Der neue CF und XF stehen für Leistung auf höchstem Niveau“.

Hier ein paar Eindrücke der Modellreihe 2017: